Sustainability: ecological and economic

Die Siebfabrik hat sich schon immer als mittelständisches Unternehmen für aktiven Umweltschutz und nachhaltige Lösungen eingesetzt. Ökologisch nachhaltig zu handeln gehört zu unserer unternehmerischen Verantwortung. Wir nutzen dazu modernste Technologien und Systeme. Das Ergebnis zeigt sich an den Produkten und Lösungen, die durch dauerhafte, robuste Materialqualität und hochwertige Verarbeitung auf lange Laufzeiten im Dauerbetrieb ausgelegt sind.

Nachhaltigkeits-Initiative "EcoMesh" gestartet

Wir haben uns viel vorgenommen und sind auf einem guten Weg, den wir immer weiter verfolgen: So haben wir die Nachhaltigkeits-Initiative "EcoMesh" gestartet, die viele Bereiche umfasst – vom Gebäudemanagement über die Produktion, Material, Verpackung, Versand und Logistik bis zum eigenen Fuhrpark. In allen Bereichen ist ressourcenschonendes und ökonomisches Handeln im Sinne von Umwelt- und Klimaschutz unser oberstes Ziel. Unsere Mitarbeiter sind zu umweltfreundlichem Umgang und Verhalten angehalten und jeder einzelne setzt sich aktiv dafür ein. Unter anderem haben wir uns z.B. im Energiemanagement das Ziel gesetzt, die DIN ISO 50001 zu erreichen.

Verpackung und Versand

Im Bereich Verpackung und Versand unserer Produkte verwenden wir einen hohen Anteil an Naturmaterialien, wie Echtholz beispielsweise für unsere Gestelle und Paletten. Bei Pappe oder Papier setzen wir Recyclingmaterial ein. Zur Verringerung des Transportgewichtes nutzen wir noch zusätzlich einen geringen Kunststoffanteil für die Verpackung.

Energieverbrauch

In einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess arbeiten wir ständig an der Verringerung des Energieverbrauchs und der Senkung von Emissionen. Die Maßnahmen werden Schritt für Schritt umgesetzt. Um den Energieverbrauch in unseren Gebäuden zu senken und Strom einzusparen, wurden zum Beispiel alle Leuchtmittel konsequent auf LED umgerüstet. Auch in unserer Produktion wurden und werden Maßnahmen mit hohem Potenzial zur Energieeinsparung umgesetzt. So haben wir nach einer Analyse der Kompetenzstelle Energieeffizienz (K-EFF) Kolbenkompressoren durch frequenzgeregelte Schraubenkompressoren ersetzt, die deutlich weniger Strom benötigen.

Firmen-Fuhrpark

Im modernen Firmen-Fuhrpark spielen alternative Antriebe in Zukunft eine immer wichtigere Rolle, um die Nachhaltigkeit der gesamten Geschäftsprozesse weiter voranzutreiben. Wir sind bereits in der Umsetzung und rüsten unseren Fuhrpark Schritt für Schritt auf Hybrid-Fahrzeuge um.

Metalle: ressourcenschonende Produktion und 100% Recycling

In unserer Produktion verarbeiten wir verschiedene Materialien, der Metallanteil ist hoch. Bei der Verarbeitung von Metallen achten wir darauf, dass keine bzw. möglichst geringe Abfälle im Produktionsprozess entstehen. Dies zahlt sich ökologisch und ökonomisch aus. Zudem sind unsere Produkte aus sehr haltbaren, robusten Materialien und haben einen sehr langen Produktlebenszyklus. Und das Ende eines Produktlebens ist noch lange nicht das Ende des kostbaren Rohstoffs. Denn dieser wird zu 100% dem Recycling zugeführt und kommt damit wieder in den Wertstoffkreislauf. Übrigens nutzen wir in unserer Produktion ein etabliertes Pfandsystem: Die Drahtspulen, auf die das aufgerollte Drahtgewebe zur Weiterverarbeitung geliefert wird, gehen zurück an den Lieferanten und werden erneut eingesetzt.

Kunststoffe: sortenreine Rohstoffe erleichtern das Recycling

Die bei der Produktion und Verarbeitung von Kunststoffsieben anfallenden Reststoffe werden dem Recyclingkreislauf zugeführt. Wo dies nicht möglich ist, werden sie thermisch verwertet. Da wir sehr sortenreine Kunststoffe verarbeiten (PY, PA, PPS, PEEK etc.) wird das Recycling von vornherein erleichtert.

Produktion in Deutschland

Unsere Produkte produzieren wir ausschließlich in Deutschland, die Rohstoffe hierfür beziehen wir ebenfalls zum größten Teil aus Deutschland. So wird für den Transport nur so wenig Energie wie möglich benötigt. Die kurzen Wege zahlen sich für die Umwelt und für uns aus.

Nachhaltig in die Zukunft

Zu unserer Nachhaltigkeits-Initiative gehört zum Beispiel auch, dass im geplanten Neubau der Siebfabrik eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von ca. 2000 m2 und 184 Modulen dafür sorgen wird, den Energieverbrauch zu senken. Alle Maßnahmen und Bausteine tragen dazu bei, dass wir als Unternehmen noch nachhaltiger werden, die Umwelt schützen und die Zukunft aktiv gestalten.